Kempf Tank-Service AG 
Strandweg 2 
8807 Freienbach
T 055 415 62 62

 

Kempf Tank-Service AG 

Oberschneit 5
8523 Hagenbuch
T 052 364 15 33

© 2020 Kempf Tank-Service AG

Dienstleistungen

Schutzbauwerk-

Auskleidung

GFK/PVC

Ihre Vorteile:

  • Schutz vor grösseren Schäden bei Ölleckagen

  • Unkomplizierte Erfüllung gesetzlicher Vorschriften

  • Optimale Abdichtungslösungen für jede Anforderung aus einer Hand

  • Werterhaltung

  • Verantwortungsbewusster Umgang mit der Umwelt

 

 

Ein Ölunfall kann immer passieren … aber es gibt gute Möglichkeiten, sich zu schützen.

Gefahren im Umgang mit Heizöl gibt es viele. Dabei spielt Fahrlässigkeit meist nur eine untergeordnete Rolle. Aber wer weiss denn schon genau, in welchem Zustand sich sein Heizöltank befindet. Weiss er, wie sicher sein Tankschutzraum wirklich ist? Welcher Hausbesitzer kann denn davon ausgehen, dass beim Befüllen des Tanks kein Malheur passiert?

Kleine Ursachen haben oftmals grosse Wirkung.

Ölschäden, die durch Überfüllung des Tanks entstehen, sind keine Seltenheit. Allein eine kleine Störung an der Zapfpistole des Tankwagens reichen aus, um in Ihrem Tankraum eine gefährliche Überschwemmung auszulösen.

Heizöl ist kein Grundwasser neutraler Stoff.

Je nach Art und schwere, des Ölumfalls, kann die Behebung der Schäden eine kostspielige und langwierige Angelegenheit werden: Ausbau des Öltanks, reinigen des Tankraumbodens, entfernen des Bodens und Sanierung des darunter liegenden Erdreichs.

 

Sollte Ihr Öl gar bis ins Grundwasser gelangt sein, lassen sich die finanziellen Risiken des Schadens kaum mehr abschätzen.

Wir haben die optimalen Möglichkeiten, die Risiken zu minimieren.

Mit unseren verschiedenen Auskleidungssystemen sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Fragen Sie uns.

Sichere, zuverlässige Abdichtung auf Epoxidharzbasis

Die Epoxidharz-Abdichtung (Produkt «WBA-POX-EL» Untersuchungsbericht A-31’834-1) für Neu-und Altbau-Tankkeller.

 

Sichere und zweckmässige Abdichtung mit der Auskleidung von Kempf Tank-Service AG für das Lagern und Umschlagen von wassergefährdenden Flüssigkeiten.
„Wo?“ –  In Neu- oder Altbauten.

Für Tankkeller die nicht aus armiertem Beton sind, schreibt der Gesetzgeber Beschichtungen vor, die hohe Sicherheit gewährleisten. So müssen Materialien die Prüfung nach den Regeln der Technik erfüllen, z. B. wird eine Rissüberbrückung von 1.0 mm verlangt, ohne dass das Medium austritt.

Diese Massnahme verhindert oft folgenschwere Ölunfälle. Die wirtschaftliche Kempf-Epoxidharz-Abdichtung erfüllt diese Anforderungen.

Der glasfaserverstärkte Zweikomponenten-Kunststoff, wird in vier Etappen appliziert und mit einer entsprechenden chemisch-beständigen Versiegelung versehen.

Riss in Schutzbauwerk

 
  • YouTube Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Social Icon